WAS IST AKUPUNKTUR?

Akupunktur ist ein Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Erste Überlieferungen von ihrer Anwendung lassen sich bereits in das zweite Jahrhundert v. Chr. zurückdatieren. In der Volksrepublik China ist die TCM eine der Schulmedizin gleichwertig anerkannte und unverzichtbare Heilkunst. Auch in unseren Breiten wird die Akupunktur immer populärer.

WIE WIRKT SIE NUN - DIE KUNST MIT DEN NADELN?

In der TCM geht man von einer uns unaufhörlich durchströmenden Lebensenergie- genannt Qi- aus. Tag und Nacht durchfließt sie unseren Körper auf zwölf paarigen Meridianen (definierte Längsbahnen) und hält uns körperlich und seelisch gesund und regulationsfähig. Krankheit wird verstanden als Störung dieses Flusses.

Lässt sich die Energie nicht mehr gleichmäßig verteilen, so entsteht an einem Teil des Körpers ein Stau, während andere Gebiete Unterversorgt sind- ganz ähnlich dem Bild eines Staudammes. Die Kunst besteht nun darin, mit Hilfe der Akupunktur, aber auch mit unserer gesamten Lebensweise eine Energiebalance zu erzielen und zu behalten. Die chinesische Medizin betrachtet den Menschen stets als Ganzes, ohne ihn, wie wir es gewohnt sind, in einzelne Fachbereiche zu zergliedern. Ihr Einsatzgebiet ist weitreichend und als Begleittherapie fast immer denkbar. Sie kann nicht reparieren was strukturell zerstört ist (z.B. ausgedehnter Knorpelschaden bei Kniegelenksarthrose); sie kann aber Schmerzen deutlich reduzieren. Sie hilft uns der Entstehung von akuten und chronischen Erkrankungen vorzubeugen.

Jede Akupunkturbehandlung ist stets individuell dem Patienten angepasst. Wie unterscheiden die Ohr, die Körper- und Schädelakupunktur. Häufig können alle drei Systeme gleichzeitig zur Anwendung kommen.

Eine Akupunkturbehandlung schließt eine weitere alternativmedizinische Behandlung wie z.B. die Homöopathie keineswegs aus. Auch die Schulmedizin behält ihren Stellenwert.

Beginnt man mit einer Behandlung, so kann es manchmal schon sehr rasch zu einer Besserung des Befindens kommen. Für den vollständigen Heilungsprozess sind in der Regel aber jedoch mehrere Sitzungen notwendig.

Eine Behandlung dauert ca 30 Minuten.

Wenn Sie mehr Informationen zur Akupunktur wünschen, fragen Sie in unserer Praxis nach. Wir beraten Sie gerne.

Indikationsliste:

Gelenkschmerzen aller Art

Rückenbeschwerden

Muskuläre Verspannungen

Migräne/ Rezidivierender Kopfschmerz

Raucherentwöhnung

Unterstützung bei Gewichtsreduktion

Schmerzzustände

Depressionen

Schlafstörungen

Allergie/Heuschnupfen

Asthma bronchiale

Verdauungsstörungen

Akute/chronische Nasennebenhöhlenentzündung

Ohrgeräusche

Dies ist nur eine Auswahl möglicher Indikationen. Tatsächlich lassen sich in sehr vielen Fällen Krankheitszustände mit der Akupunktur verbessern.

Preise

Zur Zeit übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen 10 bis 15 Akupunktursitzungen pro Jahr bei folgenden Diagnosen:

  • Kniegelenksarthrose
  • Chronischer LWS-Schmerz

Private Kassen übernehmen in der Regel für fast alle Bereiche die Kosten. Fragen Sie bei ihrer Kasse nach.

Für weitere Informationen und zur Terminabsprache melden Sie sich bitte bei uns
in der Praxis.